FAQ Printer-Switches

Druckerumschalter / Printer Sharer

Sind Printer Sharer überhaupt noch nötig, wenn man ein Netzwerk hat?

Mit dem Aufkommen der Netzwerke wurden Printer Sharer (sog. Printer-Switches, Druckerweichen) immer mal wieder totgesagt. Dies beruht auf dem Irrtum, dass Printer-Switches und Netzwerke konkurrierende Systeme sind. Sie ergänzen einander. LEUNIG Printer Sharer z.B. werden zu über 95% in großen Netzen eingesetzt. Dafür gibt es Gründe:

  • Das Datenvolumen von Druckjobs ist in den letzten 10 Jahren ca. um das 1000-fache gestiegen. Die Netzwerkbelastung durch Druckerdaten ist erheblich
  • Drucken über das Netzwerk ist immer noch fehlerträchtig und relativ instabil verglichen mit "lokalem" Drucken
  • Die Geschwindigkeit bei "lokalem" Druck über die Druckerschnittstelle ist meist höher als über das NetzwerkIn vielen Fällen ist der Ausdruck von Dokumenten so kritisch, daß man sich eine Abhängigkeit vom Netzwerk nicht leisten kann
  • In den meisten Fällen steht der Drucker in der näheren Umgebung der betreffenden Arbeitsplätze. Warum sollte man hier die oben genannten Nachteile in Kauf nehmen? Auch kostenmäßig ergibt sich selten ein Vorteil, wenn man den Aufwand für die Verkabelung bis zum nächsten Hub oder Switch bedenkt

Warum gibt es dann immer weniger solcher Geräte?

Richtig ist, dass es um diese Produkte viel ruhiger geworden ist. Das liegt nur zum Teil daran, dass die Anwendungsbreite geringer geworden ist. Es liegt eher daran, dass solche Geräte in schlechten Ruf gekommen sind.

Woran liegt das?

Anfang bis Mitte der 90er Jahre begannen taiwanesische Firmen, den Markt mit Billigprodukten zu überfluten. Diese Geräte kosteten nur einen Bruchteil der etablierten Markenprodukte und hatten scheinbar (!) die gleiche Funktionalität. Die betreffenden Hersteller aus Fernost hatten jedoch weder die Kenntnis der Problematik der Parallelschnittstelle noch das entsprechende Entwicklungspotenzial. Die meisten der Hersteller von Qualitätsprodukten gaben auf, als 1994 die bidirektionale Schnittstelle nach IEEE1284 begann, sich auf dem Markt durchzusetzen. Dieser Standard machte eine saubere Implementation von Bidirektionalität und automatischem Printer Sharing unmöglich.
Es gibt immer noch Hersteller, die bidirektionale Printer Sharer anbieten und die grundsätzliche Problematik verschweigen. Dies dient nicht gerade dem guten Ruf solcher Geräte.