KVM-FAQs - Konfiguration

Fragen und Antworten zu KVM-Produkten, -Problemen und -Techniken

Wozu braucht man das?
Ein einfacher Switch muss in der Regel nicht konfiguriert werden. Je professioneller das System, umso mehr Parameter sind einstellbar. Einfachstes Beispiel ist die Einstellung der zu verwendenden Hotkeys und das Passwort. Hinzu kommt eine Reihe von möglichen, mehr oder weniger sinnvollen Einstellungen - vom Timeout bei konkurrierendem Zugriff bis hin zur Farbe der OSD-Menüs. Bei Multi-User Kaskadierung müssen noch die einzelnen Verbindungspfade (Kabel) zwischen den Switches eingetragen werden.

Wo wird die Konfiguration gespeichert?
In der Regel im nichtflüchtigen Speicher des Switches. Bei Kaskaden meist im Root Switch.

Was passiert, wenn die Konfiguration verloren geht, z.B. bei Defekt des Root Switches?
Professionelle Systeme bieten die Möglichkeit eines Downloads und Uploads der Konfiguration - z.B. über eine serielle Schnittstelle. Teilweise können diese Daten sogar in Exel-Format konvertiert werden.